5 Parkplatz-Lifehacks, mit denen jeder LKW-Fahrer vertraut sein sollte.

2 Juli 2019

Die Arbeit der Berufskraftfahrer ist eine der vielfältigsten. Jeder, der zumindest wenig Kontakt zum Beruf hatte, weiß das. Ob Sie ein alter Hase mit 20-jährigen Erfahrung oder ein Neuling sind, der gerade einen Führerscheinkurs absolviert hat, Sie lernen diesen Beruf das Leben lang. Und hier sind ein paar interessante Lifehacks, die für jeden Trucker nützlich sein können.

Von diesem Beruf wird viel verlangt. Trucker sollten alle Eigenschaften eines guten Berufskraftfahrers haben, zahlreiche Lizenzen haben, die Straßen und die Technologie kennen. Darüber hinaus müssen sie belastbar sein, resistent, pünktlich und einfallsreich, insbesondere auf LKW-Parkplätzen. Und bei Letzteren können die folgenden Tipps helfen, die von Truckern aus aller Welt erfolgreich eingesetzt werden.

    1. Matte Scheinwerfer

Die Beleuchtung von LKWs spielt eine sehr wichtige Rolle für die Verkehrssicherheit. Das bedeutet, dass wir uns jederzeit um alle Lichter kümmern müssen. Aber was tun, wenn die Scheinwerfer matt werden? Verwenden Sie Zahnpasta. Um Ihre Scheinwerfer aufzuhellen (und zu erneuern), benötigen Sie nur eine einfache, billige Zahnpasta. Sie müssen sie nur auf dem Scheinwerfer verteilen und, ohne auf das Trocknen zu warten, mit einem weichen Tuch polieren.Es ist erwähnenswert, dass der beste Effekt durch die Verwendung von weißer Zahnpasta erzielt werden kann. Der beste Weg, sie aufzutragen, ist die Verwendung einer alten Zahnbürste (nützlich für die Reinigung schwer zugänglicher Stellen).

    1. Beschlagene Scheiben

Einer der größten Alpträume eines jeden Fahrers sind beschlagene Scheiben im LKW. Sie erschweren die Sicht und verursachen Gefahren auf der Straße. Glücklicherweise kann eine… Kartoffel helfen. Einfach das Glas mit einer halbierten Kartoffel reiben und der Dampf sinkt sofort. Sowohl die Außenseite als auch die Innenseite der Scheibe können gerieben werden. Diese Methode ist besonders nützlich bei schlechtem Wetter;

    1. Luftfeuchtigkeit

Da wir bei dem Thema der beschlagenen Scheiben sind, ist es auch wissenswert, wie man mit übermäßiger Luftfeuchtigkeit umgeht. In diesem Fall hilft Silikon-Katzenstreu (aus Kiesel). Es genügt, es in eine Socke unter dem Sitz zu legen.Interessanterweise kann anstelle von Kies auch grobkörniges Salz verwendet werden. Denken Sie nur daran, darauf zu achten, dass die Socke in der Kabine gut geschützt ist und die Fahrt nicht stört;

    1. Verschmutzte Scheiben

Natürlich ist es die Pflicht jedes Fahrers, dafür zu sorgen, dass die Scheiben im Fahrzeug ordnungsgemäß gereinigt werden. Vor allem, wenn man in der Kabine Zigaretten raucht – dann werden die Scheiben matt, unklar und leicht „verschwommen“. Solche Scheiben sind schwer zu reinigen, da wir den gesamten Belag nicht sofort entfernen, sondern nur verschmieren. Es gibt spezielle Flüssigkeiten und Servietten dafür, aber warum sollte man sie kaufen, wenn es Zeitungen gibt? Sie hinterlassen keine Streifen und entfernen alle Verunreinigungen.Wir weisen nur darauf hin, dass Zeitungspapier von Bedeutung ist. Rutschiges oder kreidehaltiges Papier ist nicht für die Scheibenreinigung geeignet. Es ist am besten, Zeitungen wie Fakt, Angora, Gazeta Wyborcza (ohne Propaganda-Hintergrund) zu verwenden. Allerdings, anstelle von teuren Flüssigkeiten können gewöhnliche Essig mit Wasser verdünnt verwendet werden.

    1. Sichtbarkeit der Fahrzeuge bei Nacht

Nacht, Landstraße, rund um ein Wald. Für den Fahrer bedeutet das gleich eine schlechte Sicht. Aus der Ferne sieht man nicht, ob ein anderes Auto von der anderen Straßenseite kommt. Und als wir es bemerken, blenden wir es bereits mit unserem Licht. Und das kann zu einem Unfall führen. Wie können wir es also verhindern und es schaffen, die Abblendlichtanlage einzuschalten? Ganz einfach: Wir müssen uns die Bäume auf der gegenüberliegenden Straßenseite genau ansehen. Wenn sie beleuchtet sind, haben wir ein anderes Fahrzeug vor uns, das erst nach einer Weile vor uns herauskommt.Für LKW-Fahrer bedeutet Arbeit in der Regel eines – es wird nicht langweilig. Es ist kein einfacher Beruf, aber er hat sicherlich seine zahlreichen Reize, einschließlich des ständigen Erwerbs von Fähigkeiten. Dazu gehören auch verschiedene „Tricks“, die später im Alltag nützlich sind. Kennst du welche? Teile sie in einem Kommentar oder in der Fahrer-App mit.