Sicheres Parken von Lastkraftwagen in Katalonien auf der Strecke von La Jonquery

24 Juli 2020

Seit Anfang Juni haben die meisten europäischen Länder die wegen der Gefahr einer Coronavirusinfektion eingeführten Beschränkungen gelockert. In einigen Regionen, wie z.B. Katalonien, gelten die Beschränkungen jedoch noch immer. Darüber hinaus führen die regionalen Behörden weitere Beschränkungen ein, die sich negativ auf die Verfügbarkeit von freien Parkplätzen am Straßenrand auswirken können. Wir empfehlen Ihnen daher, die Liste der sicheren Parkplätze in Spanien und Katalonien durchzusehen.

Mitte Juni erneuerten die katalanischen Behörden das Fahrverbot für den Schwerlastverkehr auf der N 340 zwischen Alcanar und Hospitalet de L’Infant sowie zwischen Altafulla und Villafranca del Penedés und auf der N240 zwischen Borges Blanques und Montblanc.

Nun wurde ein Verbot für den Grenzabschnitt N-II zwischen 773,5 km (La Jonquera) und 709 km (Fornells de la Selva) eingeführt. Ab dem 1. Juli müssen Lastwagen, die die spanisch-französische Grenze in La Jonquera überqueren, der gebührenpflichtigen Autobahn AP-7 folgen. Das bedeutet, dass es auf dieser Strecke bald keine freien Parkplätze mehr geben wird. Deshalb schlagen wir vor, auf welche Parkplätze zu achten ist, um das Parken auf dafür nicht geeigneten Plätzen zu vermeiden.

Wo kann sich man auf der AP-7 von La Jonquera anhalten

Einer der größten Lkw-Parkplätze auf dieser Strecke befindet sich in La Jonquera. Es ist groß, mit 110 Parkplätzen, und, was am wichtigsten ist, obwohl es frei ist, wird es bewacht, umzäunt, beleuchtet und überwacht. Darüber hinaus gibt es auch einen gebührenpflichtigen Parkplatz – SOL mit vielen Fahrereinrichtungen (Küche, Bad, Autowaschanlage, Geschäfte und Restaurants).

https://res.cloudinary.com/hrtaf4w3s/image/upload/t_comment_medium/v1524301792/photos/parking_comments/pr6zueihrsy4rxjm4knt.webp

In der Nähe der Stadt Llers empfehlen wir das Parken von Petromiralles-LKWs – kostenlos und nicht zu groß, denn für 30 LKWs, aber sicher und von den Fahrern sehr geschätzt. Interessant ist, dass die Stammgäste diesen Ort nicht nur wegen seines hohen Schutzniveaus schätzen, sondern auch wegen des guten Essens und der Sauberkeit.

In Llogaia d’Alguema Girona an der Straße II-A gibt es am Corral Roig einen ziemlich großen, gebührenpflichtigen Parkplatz. Es befindet sich am Bahnhof und verfügt über eine kostenlose Toilette und eine gebührenpflichtige Dusche. Ein von Fahrern empfohlener Hot Spot.

In der Nähe von Vilajoan (in beiden Richtungen) können die Fahrer auch gebührenfrei – aber auch unbewachte – Parkingen nutzen. Einer davon bietet 30, der andere 20 Parkplätze. In beiden Parkhäusern stehen den Fahrern Toiletten und Duschen zur Verfügung. Beide werden auch von regelmäßigen Besuchern sehr geschätzt.

Ein guter Platz ist auch ein Parkplatz in Girona an der Seite A2 – kostenlos, für über 30 Lastwagen. Zu viele Annehmlichkeiten stehen jedoch nicht zur Verfügung, um einen der Nutzer der TransParking-Anwendung, “sicher und leicht wie der Tag”, zu zitieren.

Während einer Pandemie ist der Transport sehr schwierig. Das Gesetz ändert sich von Tag zu Tag, neue Einschränkungen und weitere Einschränkungen entstehen. Und damit wächst auch das Problem des Parkplatzmangels, insbesondere in Spanien, wo der Mangel an Parkplätzen besonders akut ist.

Wir ermutigen Sie, die Lkw-Verbote in unserer Anwendung “Verbote für Lkw” zu beachten und nach freien Parkplätzen in TransParking Ausschau zu halten. Zur leichteren Orientierung finden Sie in der Liste >>> der sichersten Parkplätze für Lastwägen in Spanien.

->  Sind die Fahrer mit ihrer Arbeit zufrieden? Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass...
  • Giełda Transportowa Trans.eu
  • Ubezpieczenia Transportowe
  • Fundacja PolskieDzieci.org - Zdrowe i Racjonalne Odżywianie
  • Fundacja TruckersLife - Dbamy o zdrowie kierowców i bezpieczeństwo na drogach
  • Zyskaj Płynność Finansową - Karty Paliwowe, Finansowanie Leasingu, Zwrot VAT