Lkw-Verkehrsverbote während der europäischen Feiertage im Februar und März 2021.

11 Februar 2021

In einigen Ländern der Europäischen Union werden im Februar und März Feiertage begangen, so dass in dieser Zeit zusätzliche Einschränkungen für den Lkw-Verkehr gelten.

In Liechtenstein, Ungarn und Slowenien werden in den nächsten zwei Monaten wichtige nationale und religiöse Feiertage begangen. Für Autofahrer bedeutet dies vor allem Einschränkungen bei der Arbeit und im Straßenverkehr. Auch Frankreich hat zusätzliche Einschränkungen für Samstage eingeführt, aber später sie wegen Veränderungen im Verkehrsprognose aufgehoben worden sind.

Februar – Einschränkungen für Fahrer in Liechtenstein und Slowenien

  1. Februar

Liechtenstein feiert an diesem Tag das Fest Unserer Lieben Frau von Dornen, weshalb von 0:00 Uhr bis 24:00 Uhr Verkehrsbeschränkungen gelten. Das Fahrverbot gilt für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 t und Kombinationen mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 5 t. 

  1. Februar

Slowenien. Während des slowenischen Kulturtages dürfen Autofahrer von 8 bis 21 Uhr nicht fahren. Das Verbot gilt für Fahrzeuge mit zGG über 7,5 t.

März – Verkehrsbeschränkungen in Liechtenstein und Ungarn

  1. März

Ungarn. Die Beschränkungen gelten von 22 Uhr bis Mitternacht für Lkw über 7,5 t.

  1. März

Ungarn. Das Verbot gilt am Revolutionstag und ist von 0:00 bis 22 Uhr in Kraft.

  1. März

Liechtenstein. An diesem Tag feiert Liechtenstein den heiligen Josef, an dem von 00:00 bis 24 Uhr ein LKW-Verbot gilt.

Bitte beachten Sie, dass es neben den oben genannten zusätzlichen Verboten in den meisten EU-Ländern standardmäßige Wochenendverbote gibt. Während der COVID-19-Pandemie und aufgrund von Ereignissen wie dem Brexit haben sich die üblichen Verbote jedoch in vielen Regionen geändert. Aktuelle Informationen zu Einschränkungen finden Sie in der kostenlosen App Bans For Trucks.

->  8 beste kostenlose Parkplätze in Deutschland für eine tägliche 9-Stunden-Pause